Dienstag, 16. August 2016

Neuer Blog: Little White Home

Hallo, meine Lieben! 

Hier war es suuuper lange still!
Das liegt zum einen daran, dass ich zuviel um die Ohren hatte!!
Ich kam auch nicht mehr dazu eure Post zu kommentieren... 
 Ich hatte in meinem Shop viele Aufträge, Familenfeste, die Kinder hatten Endspurt in der Schule
 und zum andern lag es daran, dass ich an einem neuen Blog gearbeitet habe.
Wo dieser hier ja als  Näh-Blog gestartet hat, 
soll beim Neuen meine andere Leidenschaft Raum bekommen!
Dort dreht sich alles um Haus, Wohnen, Deko und Garten...

 "Little White Home"

Damit ihr einen Einblick bekommt, möchte ich euch den neuen Post von dort hier zeigen!

Ich würd mich riesig freuen, wenn ihr mich auf 
besuchen kommt 
 und euch in meine Follower-Liste eintragt!

Lust zur Garten-Arbeit!

In unserm Garten hatten wir uns vor Jahren einen Kräutergarten angelegt.
Wunderschön hatten die verschiedensten Kräuter dort ihr Plätzchen gefunden und sind super gewachsten....
für eine kurze Zeit....

Da der Boden total "verseucht" mit 
Unkraut-Samen war, wucherten schon bald die verschiedensten Gräser und Gewächse dort, wo eigentlich unsere wohlschmeckenden und -riechenden Kräuter stehen sollten.

Eine Zeit lang war es noch möglich, dem Urwald Herr zu werden, aber nach unserm Jahr in den USA hat das Unkraut und die Gräser gewonnen und der Schnittlauch war bald nicht mehr vom Gras zu unterscheiden :-)

Zudem hatte ich den Fehler gemacht Pfefferminze und Zitronen-Melisse ohne Wurzelbegrenzung einfach mit ins Beet zu pflanzen. Das hatte zur Folge, dass die beiden Kräuter überall, wirklich überall, im Beet durcheinander auftauchten.

Der Basilikum wurde zudem grundsätzlich von den Schnecken zerfressen, sodass ich schon gar keine Lust mehr hatte unsere Kräuter zu ernten.

DESHALB 
habe ich jetzt eine unseren vielen Zinkwannen zum Kräuter-Beet gemacht!

 Schaut selbst!


Von aussen noch ganz akzeptabel, 
von innen schon ein bisschen rostig!
Ist aber gar nicht schlimm! 
Denn in den Boden der Wanne sollten ohnehin ein paar Löcher gemacht werden, damit das überschüssige 
Wasser abfließen kann.



In die Wanne hab ich ein paar Pflastersteine gepackt, die von unserm Vorgarten-Weg und Parkplatz übrig waren.
Das hat den Vorteil, dass ich nicht soviel Blumenerde brauche, um die Wanne zu füllen.
 

Die Wanne war nun fertig, um mit Blumenerde gefüllt zu werden!


Und her mit den gewünschten Kräutern!



Ich habe mich für Basilikum, Salbei, Thymian, Schnittlauch und Petersilie 
entschieden.





  Es macht mir soviel Spass in der Erde zu buddeln!













Es ist super warm und die Sonne verwöhnt uns!
Deshalb ist das Angießen nochmal extra wichtig!

Fertig!!
Jetzt darf alles noch ein bisschen wachsen und
dann können wir ernten!


Vor unserm schönen Buntsandstein 
findet die Kräuter-Wann dann ihr Plätzchen!





Es hat mir soo viel Spaß gemacht!!

Herzlich,
Eure Sandra 

Little White Home 

Sonntag, 21. Februar 2016

Tauf-Schuhe aus Bio-Leder

Hallo, Ihr Lieben!

Ich möchte euch heute meine Tauf-Schuhe vorstellen, die ich in der letzten Zeit des öfteren genäht habe.
Hinten ist das Datum und "Taufe" eingestickt.
Zum einen ist es schön, wenn Baby am Tauf-Tag schickt aussieht,
zum andern ist es eine schöne Erinnerung an den großen Tag.

Dabei gibt es eine Jungs- und eine Mädchen-Version.
 Verwendet habe ich super-softes 
Bio-Leder in weiß.


Das ist die Jungs-Version






Hier seht ihr den eingestickten Teil auf der Ferse.







Die Mädchen-Version möchte ich euch auch nicht vorenthalten



Natürlich mit Schleife :-)





Falls Ihr Interesse habt, dürft ihr euch gerne melden, oder Ihr schaut in meinem
vorbei.

Ich wünsche euch einen schönen Rest-Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

 

Dienstag, 19. Januar 2016

Vorher - Nachher: Oma´s Hocker

" Weiß!!! Immer weiß.... alles ist weiß!!!!!"
So hörte ich es vor ein paar Jahren etwas verärgert von unserer damals ca. 10-jährigen Tochter....
Meine Weiß-Liebe ist geblieben und lustigerweise habe ich sie damit angesteckt und ihr Teenager-Zimmer gleicht inzwischen sehr unserm restlichen Wohnstil :-)

Wenn ich von allen Möbelstücken
ein Vorher-Nachher-Post gemacht hätte,
wäre mein Blog inzwischen sicher schon doppelt so lange :-)

Durch unsere Zwillinge, die bei meinem "Ich-liebe-weiß"-Wahn noch recht klein waren und durchs Hausbauen, war meine Zeit ziemlich begrenzt, wie ihr euch vorstellen könnt.
 Aber ich finde immer wieder ein Teilchen, dass noch verschönert werden kann.

Heute ist Omas Hocker dran!



Er stand viele Jahre traurig und unbeachtet in Oma´s Garage.
 Nachdem ich ihn gründlich gereinigt hatte und auch die Bänder X-mal gewaschen hatte, beließ ich ihn erstmal im Original-Zustand.


Er diente uns als Hocker im Bad.
Da die Bänder aber nie richtig sauber wurden und die Flecken immer noch sichtbaren, 
sollte er jetzt meine volle Aufmerksamkeit bekommen.



Zuersteinmal mussten die alten Bänder ab...




Im Netz habe ich einen genialen Baumarkt Baywa 
entdeckt, wo man online alles finden kann, was man für seine Herzensprojekte braucht,
z.B. Farben und Lacke (hier)

Man kann sie online bestellen!!
Das ist super, denn wenn ich ein Projekt im Kopf habe, muss es schnell gehen.

Die hellgrauen Bänder müssen jetzt noch geschnitten und festgenagelt werden.
Dazu möchte ich auch die winzig kleinen Original-Nägel verwenden.


So sieht mein alter/neuer Hocker jetzt aus!


 Ich liebe Vorher-Nachher-Fotos!
Sie zeigen so krass, was man mit ein bisschen Farbe und viel Liebe alles zaubern kann!!

 und

 und 


 Ich liebe ihn.... den neuen Hocker!!

Im Kopf habe ich noch ein paar Projekte, die ich euch hier auf jeden Fall zeigen möchte.
Oben seht ihr ja einen "Vorher-Nachher" - Register, den ich nach und nach füllen möchte.

Ich wünsch euch einen tollen Wintertag mit vielen Inspirationen und Ideen, wie ihr die kalte Jahreszeit füllen könnt.

Herzlichst,