Dienstag, 14. Januar 2014

DIYmit Kids Mariella´s Slowakischer Gewürzkuchen

Erst mal möchte ich ganz herzlich meine neuen Leserinnen 
begrüßen!
Kurz und gut

ElbeGlück

justina S

Bodenseewellen

Knopfloch

Fräulein Prächtig
Schön, dass Ihr da seid!!!!
Heute möchte ich mal wieder ein 
DIY mit Kids posten
Ich weiss, dass ein paar von euch auf ein 
amerikanisches Brownie-Rezept warten,
aber ich hatte mal wieder Lust auf
einen slowakischen Gewürzkuchen
Wir haben ja etliche Jahre in der Ost-Slowakei
gelebt und die Zeit dort sehr genossen.
Einige leckere Rezepte von dort sind in meine 
deutsche Küche mit eingeflossen und Mariella möchte 
eben heute den 
Gewürzkuchen backen
Mariella benötigt:
300 g Zucker
2 Eier
100 ml Öl
 3 Eßl Marmelade (egal welche)
2 Eßl Kakao
 1 Teel. Zimt
400 g Mehl
1 Teel. Backpulver
1Pck Lebkuchen-Gewürz
1/2 l Milch

optional Schoko-Guß, Kokos-Streusel oder "Bruder"-Zucker (wie unsere Kinder lange Zeit versehentlich den Puderzucker nannten hihi)
Und hier zeigt euch Mariella wie es geht:
1.Zucker und Eier schaumig rühren

 
2. Öl, Marmelade, Kakao und Zimt dazu rühren
UND unbedingt probieren ;-) 


3. Mehl, Backpulver und Lebkuchen-Gewürz unterheben


 4. Milch dazumischen, weil sonst alles zu trocken würde ;-)

5. auf ein gefettetes, gemehltes Backblech füllen


  6. bei 200° backen und ca. 40 Minuten ( mit Holzstäbchen testen)
geduldig auf das Ergebnis warten 
7. jetzt kann der Kuchen noch optional mit 
* Marmelade bestrichen und mit Kokosstreuseln bestreut werden
( die häufigste Variante der slowakischen Bäckerinnen)
oder 
*mit einem Schoko-Guß bestrichen
 oder
* mit Puderzucker bestreut werden
Diese letzte Variante haben wir gewählt

Da bleibt dann nur noch Nummer 
8.  ESSEN!!!!
Habt viel Spass beim Nachbacken und Essen
das Brownie-Rezept ist nicht vergessen ;-)
 

Kommentare:

  1. Servus!

    Mhmmmm, bei dieser süßen naschkatze bekommt man wirklich Lust zu kosten - ich glaub den probieren wir auch mal!
    Danke für das Rezept!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh, klingt das lecker. Den werde ich bestimmt auch mal probieren :-)
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,deine Zuckerbäckerin ist ja auch sowas von sweet :) und mit einer Begeisterung dabei,herrlich. Da warte ich doch sehr fern auf das Brownie Rezept.
    Ein wenig schmunzeln muss ich ja über die riesige Mehltüte,typisch Amerika oder?
    Danke für die tollen Bilder♡*♡

    AntwortenLöschen
  4. Dann wünsche ich mal guten Appetit.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ich komme dann "mal rasch" vorbei und nehme mir ein Stück so lecker wie der aussieht ;0) ...hihihihi

    Allerliebste Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh der sieht aber gut aus. Ich liebe Gewürzkuchen ;-)
    Danke für Dein Rezept.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  7. mhhm klingt lecker. vor allem so schön einfach :-)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht aber lecker aus!
    Klappt das denn gut, mit amerikanischen Zutaten "deutsche" Rezepte nachzubacken? Ich dachte immer, das Mehl und Backpulver da ganz anders zusammengesetzt sind????
    Oder wurde mir immer nur was Falsches erzählt? Ich habe zu meiner Zeit, dadrüber, nie gebacken...
    Lg Kristina

    AntwortenLöschen
  9. So herzig, der Bruderzucker! Und deiner süßen Zuckerbäckerin sieht man die Leidenschaft und Hingabe (vor allem beim Kosten, hihi) richtig an!
    Was ich noch nie gesehen hab, ist, im Mixaufsatz schaumig zu rühren; ich wär gar nie auf die Idee gekommen, dass das funktioniert.
    Danke fürs Rezept Teilen!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Gewürzkuchen,der wird ausprobiert. Danke, auch für deinen lieben Kommentar.
    lg,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sandra, vielen Dank für deine lieben Worte bei mir, du bist ja mal wahnsinnig kreativ.. ich schau mich auch noch ein bisschen bei dir um und folge dir natürlich ebenso :) Liabs Grüßle Andy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sandra,
    das hört sich lecker an.
    Danke für das schöne Rezept. Habt ein schönes Wochenende. Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Mmhhh :o) also du Schatz, wenn du uns die Wartezeit auf das Brownierezept mit einem so lecker klingenden anderen Rezpt versüßt ... sind wir doch gerne geduldig ;o)
    hat Mariella toll gemacht! vielen Dank für das Rezept und die allerliebsten Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sandra,

    erstmal vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar bei mir. Hab mich so gefreut und bin jetzt gleich mal zu Dir reingehuscht.
    Und was seh ich, mmmh lecker Kuchen.
    Das ist ja eine bezaubernde Küchenhilfe, die Du da hast.
    Auch ich bleib gern hier bei Dir und bin nun Dein Leser mit der No. 90.
    Und das Du mir auch in mein Lostöpfchen hüpfst, gell!

    Hab ein schönes Wochenende und ich lass ganz liebe Grüßchen hier

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben!
Herzlichsten Dank, dass Ihr euch die Zeit nehmt und einen Kommentar hinterlasst! Ich weiss das sehr zu schätzen!
Liebste Grüsse, Sandra von PL&A